About me


Why you'd want to go on a date with me

… currently only available in German …


Studium der Elektro- und Informationstechnik an der TU Darmstadt, Vertiefungsrichtung Mechatronik. Während des Studiums Tätigkeiten in den Bereichen E-Mobility, Prüfstandsautomatisierung, Forschung und Lehre. Entwicklung des Elektrofahrzeug-Prototypen OSCAR. Tätigkeit Projektingenieur Test, Versuch und Systemintegration Hochvolt-Batteriesysteme. Mehrjährige Tätigkeit bei einem führenden Technologieberatungsunternehmen als Consultant, Lead, Senior Consultant und Teamleiter (komm.) Fahrerassistenzsysteme, sowie Projektleiter für „Modellbasierte Softwareentwicklung“. Teilverantwortung von Funktionsmodulentwicklung, Anforderungsmanagement, Verifikation, Validierung, Release- und Konfigurationsmanagement in der Entwicklung eines höchst innovativen „Fahrereffizienzsystem“ im Bereich teilautomatisiertes Fahren von der Konzeptphase bis zur Serie. Leitung der Community „Modellbasierte Softwareentwicklung“.

Erfahrungen

Bertrandt Ingnieurbüro GmbH, Köln

Teamleiter E/E Fahrerassistenzsysteme, Fahrwerk & Fahrdynamik, E-Mobility • Nov. 2016 — Heute

…Details nach Anfrage…

Altran Deutschland S.A.S. & Co. KG / Altran GmbH & Co. KG, Stuttgart

Advanced, Lead & Senior Consultant • Okt. 2011 — Okt. 2016

  • Projektleiter Modellbasierte Softwareentwicklung (Kundenbeauftragungen): 2014 — Heute
  • Community Lead „Modellbasierte Softwareentwicklung“; 2014 — Heute
  • Trainer Altran-Academy (Kommunikation und Präsentation); 2013 — Heute
  • Campus-Captain, Campus-Team-West (Hochschul-Recruiting); 2012 — 2014

Begleitung eines namhaften Premium-Sportwagenherstellers für die Entwicklung eines hoch-innovativen Fahrerassistenzsystems („Fahrereffizienzsystems“) im Bereich teilautomatisiertes Fahren von der ersten Konzeptphase bis zur Serieneinführung für verschiedene Baureihen und Derivate. Teilverantwortung von Funktionsmodulentwicklung, Anforderungsmanagement, Verifikation, Validierung, Release- und Konfigurationsmanagement.

Fahrerassistenzsystem, Konzeptphase (2011-2013)
  • Koordination von internen und externen Entwicklungspartnern
  • Verantwortung von Modell-Architektur, Entwicklungsmethodik und Teilfunktionen
  • Leitung der Expertenrunde „Funktionsentwicklung“ als externer Berater

Tools: Matlab, Simulink, Stateflow, Control Desk, Micro-Autobox, CANalyzer C, MS Office, PM-Tools

Fahrerassistenzsystem, Serienüberleitung (2013-2014)

  • Vertretung der Projektleitung in Gremienterminen und Steuerkreisen
  • Software-Partitionierung und Verantwortung von Modellframework und Teilmodulen
  • Projekdokumentation (Projektauftrag, Risikoanalyse, Stakeholderlisten, Use-Case-Analysen, Lasten- und Pflichtenhefte, FMEA, Fehler- und Änderungsmanagement, …) • Abstimmung von Durchführungsmatrizen mit beteiligten Fachbereichen • Vorstellungsfahrten auf Abteilungs- und Entwicklungsleiterebene

Tools: Matlab, Simulink, Stateflow, mediniUnite, dSpace Control Desk, Micro-Autobox, CANalyzer C, C++, SVN, ADTF, EB Assist EHR/EHP (ADASISv2), MS Office, PM-Tools

Fahrerassistenzsystem, Serienentwicklung (2014-2016)

  • Modulverantwortung: Framework, Input-Layer, Output-Layer, Eigendiagnose, Komponentensteuerung, Anzeige- und Bedienfunktionen (HMI), Steuergeräte-Kodierung, Debug-Module
  • AUTOSAR-Compliance in Abstimmung mit dem Fachbereich SW-Integration
  • Verantwortung Release- und Konfigurationsmanagements (Entwickler und Freigabestände)
  • MiL-, HiL- und System-Tests, Code-Analysen
  • Abnahme- und Erprobungsfahrten in unterschiedlichen Zielfahrzeugen und Zielländern

Tools: Matlab, Simulink, Stateflow, mediniUnite, Embedded Coder, CANalyzer, C, C++, ADTF, EB Assist EHR/EHP, DOORs, Sub-version, Rational Change, INCA, Creta, DiagRA, Model Examiner (MXAM), Time Partition Testing (TPT), AUTOSAR, MS Office, R-Plan

AKASOL Engineering GmbH, Darmstadt

Projektingenieur Test, Versuch, Systemintegration • Sept. 2009 — Sept. 2011

Projektingenieur für Hochvolt-Batteriesysteme in Traktions- und Stationäranwendungen. Verant- wortung der Batterieprüfstände. Verantwortung der Prüfstandsautmatisierung. Entwicklung, Pro- grammierung und Auswertung von Prüfabläufen. Durchführung von Batterieversuchen auf Zell-, Modul- und Systemebene. Integration und Inbetriebnahme von Batteriesysteme als Resident für Kundenprojekte. Engineering-Dienstleistungen E-Mobility: Konzeptentwicklung und Simulation Betriebsstrategien für einen namhaften Hybridbus-Hersteller. Projektleitung Entwicklung GPRS/ CAN-Datenlogger. Projektleitung Frequenzumrichter (Hardware und Software) „AKADrive“. Qualitätsmanagementbeauftragter: Leitung Zertifizierung DIN EN ISO 9001:2000.

Tools: Matlab, Simulink, Stateflow, PCAN Explorer, PCAN Diag, PCAN Gateway, C, C++, Pascal, Delphi, NI Diadem, LabVIEW, Digatron Battery Test Software 600, Digatron Battery Manager 4, Python, Digatron Hardware, Linux (Desktop & Server), CodeComposer, Texas Instruments TMS320F28335, MS Office

AKASOL e.V. / Elektroniksystem und Logistik GmbH, Darmstadt/München

Fachpraktikum/Werkstudententätigkeit • Okt. 2007 — Apr. 2008

Vermessung von Batterien zur Kalibrierung von Simulationsmodellen. Visualisierung von Energie- management-Funktionen als Kunden-Demonstrator. Konzeptstudien zur Umsetzung von Energie- management-Funktionen in E-Fahrzeugen. Integration des ESG-Energy-Manager-Prototypen in die Umrichtersoftware des Prototypenfahrzeuges OSCAR-I. Aufbau und Inbetrienahme des Elektro- fahrzeug-Prototypen OSCAR-II. Präsentation während einer internen Kundenveranstaltung.

Tools: Matlab, Simulink, TargetLink, SIT, CodeComposer, Altium Designer, C, LabVIEW, Kdevelop, PCAN Explorer, Beckhoff TwinCAT, Texas Instruments TMS320F28335, MS Office

Institut für Mechatronik im Maschinenbau, TU Darmstadt

Studentische Hilfskraft, Forschung • Jan. 2007 — Apr. 2007

Betreuung und Inbetriebnahme eines Versuchsstandes zur Steuerung eines magnetgelagerten mechatronischen Fluidfördersystems. Kalibrieraufgaben. Interdisziplinäre Teamarbeit (DFG).

Tools: LabVIEW, LabVIEW RT, MS Office

Institut für Automatisierungstechnik, TU Darmstadt

Studentische Hilfskraft, Lehre • Apr. 2004 — Jul. 2004 & Apr. 2005 —Jul. 2005

Betreuung der Versuche „Steuerung eines diskreten Transport-Prozesses mit elektropneumatischen Komponenten“ und „Regelung einer Drosselklappe mit einem Mikrocontroller“ im „Regelungstech- nischem Praktikum“. Versuchsbetreuung. Bewertung von Teilnehmerabgaben. Verbesserung der Versuchsgestaltung und Anleitungen

Tools: Simatec SPS, Step 7, C, Infineon 80C167CR-LM, MS Office

Institut für Regeneratve Energien, TU Darmstadt

Studentische Hilfskraft, Forschung • Apr. 2003 — Dez. 2003

Feste Mitarbeit am BMWi-Forschungsprojekt „Hocheffizienzantrieb“: NEntwicklung einer hoch-effi- zienten und kompakten Antriebseinheit (Umrichter/Bordnetzwandler/Ladegerät + E-Maschine) für Elektrofahrzeuge

Tools: Altium Designer, Maxwell, Matlab, C, CodeComposer, Beckhoff TwinCAT, LabVIEW, LabVIEW RT

Akademische Solartechnikgruppe Darmstadt e.V., TU Darmstadt

Grundpraktikum Elektrotechnik • Feb. 2002 — Apr. 2002

Planung, Neugestaltung und Aufbau von Büroebenen. Holz- und Metallarbeiten. Techn. Zeichnungen

Bildung

Studium Elektro- und Informationstechnik., TU Darmstadt

Schwerpunkt Mechatronik • Okt. 2001 — Sept. 2009

Gute Darstellungs- und Kommunikatonsfähigkeit, schnelle Einarbeitung in neue Themen und ein breites Kenntnisfeld in Theorie und Praxis; Gesamtnote 2,3 (gut)

  • Projektseminar (2004): „Vergleich von Lernverfahren für Netzstrukturen mit radialen Basisfunktionen“; Note 1,3 (sehr gut)
  • Studienarbeit (2007): „Entwicklung einer Softwareumgebung zur Steuerung der Funktion eines integrierten mechatronischen Fluidfördersystems “; Note 1,0 (sehr gut)
  • Diplomarbeit (2009): „Entwicklung und Evaluierung der Regelung einer hochdrehenden Asynchronmaschine als Antrieb für batterie-elektrische Straßenfahrzeug“; Note 1,3 (sehr gut)

Zivildienst, Carl-Ludwig-Jessen-Schule Niebüll (Schleswig-Holstein)

Behindertenbetreuung, Fahrdienste • Sept. 2000 — Aug. 2001

Schulausbildung, Schulzentrum Niebüll (Schleswig-Holstein)

Realschulabschluss/Allgemeine Hochschulreife • Aug. 1993 — Jul. 2000

Leistungskurse Deutsch und Elektrotechnik; Gesamtnote 2,6

Skills

Theoretische und praktische Kenntnisse in Systemdynamik, Automatisierungstechnik, Regelungs- technik, Identifikation, neuronaler Netze und mechatronischer Systeme. Fundierte praktische Kenntnisse im Bereich E-Mobility, Fahrzeugtechnik, Fahrerassistenzsysteme, Prüfstandsautomati- sierung. Prototypenbau, Softwareentwicklung und Inbetriebnahmen. Erfahrungen mit multi-diszi- plinärer Teamarbeit, Veranstaltungsmanagement und Messeauftritten.

Sprachkenntnisse

Deutsch (Muttersprache), Englisch (C1), Französisch (B1), Russisch (A1)

Qualifikationen / Trainings

ISTQB Certified Tester Foundation Level, Trainer-Qualifikation (Altran Academy), Kommunikation & Körpersprache, Präsentationstechniken, Konfliktmanagement & Moderation, AUTOSAR, ADTF (Basic und Expert), Train-The-Trainer, Fachcheck-Training, Projekt- leiter-Schulung, Flexray, ISO26262, Anforderungsmanagement

Führerschein

Klasse B, Basis-Fahrtraining, Hochleistungstraining (Sportwägen ab 3,5 kg/PS)